HP-Banner CV Ulk

Pünktlich um 20:11 Uhr eröffnete Vereinspräsident Hansjürgen Kolmer am 10. Juli 2020, im großen Saal der Werner-Borchers-Halle, die diesjährige Jahreshauptversammlung des CV Ulk Erbach.

Er dankte allen beteiligten für den immensen Einsatz in der vergangenen Jubiläumskampagne „150 Jahre CV Ulk Erbach“. Der Rückblick auf die Kampagne 2019/2020 viel rundum positiv aus.

 

Ob Kampagneneröffnung, Kinderfastnacht, Weibersitzung oder Prunksitzungen in der Werner-Borchers-Halle, alle Veranstaltungen waren bis auf wenige Restkarten ausverkauft und das kurzweilige Programm begeisterte alle Generationen. Sehr gut angenommen wurde von der Odenwälder Jugend die neue Veranstaltung „Faschingsfieber“ in den Bierhallen.


Anlässlich des Neujahrsempfangs zeichnete der höchste Repräsentant der Deutschen Fastnacht, BDK-Präsident Klaus-Ludwig Fess, den CV Ulk mit der Ehrenplakette des Bundes Deutscher Karneval aus.
Ein weiteres Highlight am Neujahrsempfang war die Vorstellung der Chronik zum 150 jährigen Jubiläum des CV Ulk. Hier dankte Kolmer für die hervorragende Ausarbeitung und Gestaltung Steffi Geister und Tobias Stock.

Den absoluten Höhepunkt der Jubiläumskampagne bildeten die Prunksitzungen in der Werner-Borchers-Halle. Das Konzept mit eigenen Darbietungen, die im Grunde schon alleine ausreichen eine Prunksitzung zu gestalten, mit Highlights aus der Fernsehfastnacht zu kombinieren, hat auch weiterhin Erfolg. „Wir haben ein hohes überregionales Niveau erreicht, mit super Tänzen, tollen Büttenreden und genialen Gesangsgruppen mit Livegesang“, lobte der Vorsitzende die Aktiven.
Der Bericht des Schatzmeisters Dieter Mohr rundete den Vorstandsbericht ab. Es wurde solide gewirtschaftet und trotz einer Vielzahl von Investitionen in neue Ausstattung, Bekleidung und Sonderausgaben im Zusammenhang mit dem Vereinsjubiläum, nur ein kleines Minus erzielt. Ein großes Dankeschön richtete Mohr an die außergewöhnliche Spendenbereitschaft von Gönnern des Vereins. Nach den Berichten wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Nach der Fastnacht ist vor der Fastnacht. Trotz der derzeitigen schwierigen Situation liegt viel Arbeit vor den Ulkern. Nach dem kurzfristigen Wegfall der seit Jahren genutzten Lagermöglichkeit für das Dekorationsmaterial und Anschaffung eines neuen Elferratswagens, wird dringend eine neue Lagermöglichkeit  benötigt. Die Mitgliederversammlung fasste daher einstimmig den Beschluss  eine Lagerhalle zu bauen. Die Umsetzung kann umgehend erfolgen. Ein geeignetes Grundstück ist bereits gefunden. Hier gilt der Dank aller Ulker der Kreisstadt Erbach für die nicht selbstverständliche Unterstützung.

Bevor der Präsident die Versammlung mit einem dreifach donnernden Erbach Helau schloss, ging er auf die derzeitige Situation ein. Er stellte die Frage: „Wer hätte vor vier Monaten nach Beendigung der sehr erfolgreichen Jubiläumskampagne gedacht, daß in so kurzer Zeit solch gravierende Einschränkungen des täglichen Lebens notwendig werden würden?“

Natürlich ist auch der CV Ulk davon betroffen und alle Aktivitäten kamen zum Erliegen.
Seit Mitte Juni trainieren alle Tanzgruppen, unter Einhaltung des vom CV Ulk ausgearbeiteten und von der Kreisstadt Erbach genehmigten Hygienekonzeptes, wieder.

Kolmer ist der Meinung,
dass zurzeit natürlich noch niemand sagen kann, ob die neue Kampagne wie gewohnt ablaufen kann. Entschieden werden muss dies bis Mitte/Ende Oktober. Kolmer versichert, die Fastnacht wird stattfinden, ggf. in anderer Form sofern Veranstaltungen von übergeordneter Stelle nicht generell untersagt werden. Hier steht selbstverständlich die Gesundheit der Gäste und der Aktiven an erster Stelle. Neue Ideen und Kreativität sind gefragt. Es liegen spannende Monate vor den Ulkern.



Kartenbestellung / Anfragen per eMail: kartenvorverkauf@cvulk.de

 

 

 

 

Der CV Ulk dankt seinen Haupt-Sponsoren!

Hauptsponsoren des CV Ulks

Datenschutzerklärung | Impressum