HP-Banner CV Ulk

Unter dem Motto „Dreh dir die Welt, wie se dir gefällt“ feierte der CV Ulk 1870 Erbach am vergangenen Fastnachts-Wochenende seine beiden bunten Abende und begeisterte damit das fantastische Publikum.
In der nahezu ausverkauften Werner-Borchers-Halle konnte der Elferrat mit seinem Sitzungspräsidenten Eckhard Heinich bestaunen, wie die große Mitwirkendenschar, bestehend aus dem Fanfarenzug, der Prinzengarde mit dem Prinzenpaar Eric I. und Stefanie II., 

 

dem Kinderprinzenpaar Kevin I. und Nenja I. und all den reizenden Gardemädchen durch das närrische Publikum in den Saal einzog und die Bühne füllte.

Die vielen Mitwirkenden sorgten dann auch sogleich für ein abwechslungsreiches, buntes und mitreißendes Programm. Von den ganz kleinen Gardezwergen bis hin zum großen Gardeballett flogen die Beine der Tänzerinnen im Takt und synchron - mal zu modernen, mal zu ganz klassischen Rhythmen. Weitere Tanzgruppen entführten die Zuschauer in Alices Wunderland, ins südliche Spanien oder in den verzauberten Hexenwald. Es gab viel zu Klatschen und zu Singen: Ihren ersten großen Auftritt auf der Sitzung der Erwachsenen hatte die Kindergesangsgruppe „Die Zwergspatzen“ und auch die altbekannten Stimmungsmacher Beat & PS, die Lustgartenspatzen und die vier fröhlichen Loabser konnten mit ihren gesanglichen Darbietungen den Saal zum Kochen bringen und auch die ein oder andere Polonäse bahnte sich ihren Weg durch die engen Stuhlreihen der Werner-Borchers-Halle.


In der Bütt wurde von Protokoller Heiko Lade sowie von Sabine Hupp und Uli Glenz, neben vielen aktuellen Themen natürlich auch der neu gestaltete Erbacher Marktplatz aufs Korn genommen.
Wie in den vergangenen Jahren nahm der, aus „Hessen lacht zur Fassenacht“ bekannte Protokoller Ralf Falkenstein mit scharfer Zunge, viel Humor und musikalischer Untermalung aktuelle politische und gesellschaftliche Geschehnisse unter die Lupe. Seine närrische Premiere auf der Sitzung des CV- Ulk hatte der singende Pizzabäcker Ciro Visone, der mit seinen haarsträubenden Geschichten aus dem Alltag eines italienischen Pizzabäckers das Publikum begeisterte.


Zum bunten Finale präsentierten sich alle Mitwirkenden noch einmal zum umgedichteten Helene Fischer-Hit „Ich will immer wieder Faschingsfieber spür’n“ und dem Prinzenwalzer auf der Bühne bis sich der bunte Lindwurm der Narren zum Abschluss den Weg durch das Publikum bahnte. Alle Ulker freuen sich schon jetzt auf die nächste Kampagne.

Karten für die Prunksitzungen am Freitag 1.März 2019 und Rosenmontag 4. März 2019 können bereits jetzt bei Friseur Schmitz oder unter kartenvorverkauf@cvulk.de reserviert werden.



Kartenbestellung / Anfragen per eMail: kartenvorverkauf@cvulk.de

 

 

 

 

Der CV Ulk dankt seinen Haupt-Sponsoren!

Hauptsponsoren des CV Ulks

Datenschutzerklärung | Impressum